Krankheit und Beurlaubung

Maskenpflicht:

Bitte beachten Sie, dass aktuell auf dem gesamten Schulgelände das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend ist. Bitte denken Sie auch daran, ihrem Kind eine Ersatz-Maske mitzugeben.

Leitfaden bei Erkrankung:

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt werden, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome 
einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist die individuelle ärztliche Abklärung 
vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten. 
Kind hat Schnupfen; keine weiteren Symptome 
Kind bleibt für 24 Stunden zur Beobachtung zu Hause 
Benachrichtigung der Schule! 
Ihr Kind zeigt eines oder mehrere dieser Erkrankungssymptome: 
Husten, 
erhöhte Temperatur oder Fieber, 
Kurzatmigkeit, 
Verlust des Geruchs-/ Geschmackssinns, 
Schnupfen mit Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen, 
allgemeine Schwäche 
Benachrichtigung der Schule! 
Nach 24 Stunden 
Besserung und keine 
zusätzlichen Symptome 
wie Fieber oder Husten 
Schulbesuch möglich, 
(bei Zweifel fragen Sie 
Ihren Haus- oder 
Kinderarzt) 
Nach 24 Stunden keine 
Besserung oder 
zusätzliche Symptome 
Setzen Sie sich telefonisch mit Ihrem Arzt oder Kinderarzt in Verbindung 
oder wählen Sie die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116 117 
Der Arzt / die Arztin entscheidet über einen Test auf das Coronavirus. 
Bei negativem 
Testergebnis 
Bei positivem Testergebnis muss Ihr Kind zu Hause bleiben. Bitte 
befolgen Sie die Anweisungen des zuständigen Gesundheitsamtes.

Krankheit:

Sollte Ihr Kind einmal nicht die Schule besuchen können, muss die Schule umgehend informiert werden. Dies kann entweder telefonisch während der Bürozeiten geschehen oder schriftlich/persönlich dem Klassenlehrer/der Klassenlehrerin mitgeteilt werden.

Krankmeldungen sind zwingend notwendig, da wir als Schule wissen müssen, ob Ihr Kind krank ist oder nicht in der Schule angekommen ist.

Wenn Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht am Sportunterricht teilnehmen kann, benötigen wir ebenfalls eine Entschuldigung. Bei längeren Zeiträumen ist ein ärztliches Attest erforderlich.

Beurlaubungen:

Beurlaubungen müssen grundsätzlich mindestens eine Woche vorher mit Begründung bei der Klassenleitung beantragt werden.

Direkt vor oder nach den Ferien kann Ihr Kind nicht beurlaubt werden.